Ich setze mich ein  

  • für einen nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt. Dies kann am effektivsten und effizientesten durch marktwirtschaftliche Lösungen sichergestellt werden.
  • für eine konstruktive, lösungsorientierte Umweltpolitik mit fördernden Belohnungen statt einschränkenden Verboten und wirtschaftsschädlichen Abgaben.
  • für Sparsamkeit und Effizienzsteigerung in der Nutzung aller Energieträger.

Der Umwelt Sorge zu tragen, ist für unsere Lebensqualität und unser Fortbestehen elementar. Die Umweltpolitik darf jedoch nicht linken Kräften überlassen werden. Diese schüren ausschliesslich Angst vor bevorstehenden Katastrophen und man hat den Eindruck, dass die Hysterie vor allem dazu dient, den Staat stetig auszubauen und die freie Marktwirtschaft zu beschränken. Ein solcher Weg führt langfristig in die Knechtschaft. Effektiver Umweltschutz entsteht vielmehr auf dem freien Markt: Wohlstand und Wachstum ermöglichen die Forschung nach umweltverträglichen Produkten und Massnahmen. Man denke nur an die Erfindung des Emails, dank dem heute nicht mehr unzählige Bäume gerodet werden müssen für die Papierproduktion, um Briefe zu versenden. Auch Erfindungen wie der Partikelfilter, der Diesel- oder Hybridmotor entstanden durch private Initiative. Privatwirtschaftliche und eigenverantwortliche Lösungen können jedoch nur entstehen, wenn man der Wirtschaft genügend Freiraum lässt. Verbote, Verteuerung und sonstige staatliche Lenkungs- und Erziehungsvorschriften schaden dem Wirtschaftsstandort und verhindern den Fortschritt im Umweltbereich.