cft Jahreskonferenz 2019: Identität und Werte – der Inhalt zählt!

Beitrag über cft Jahreskonferenz 2019:

Den rund 150 Besuchern wurde mit auf den Weg gegeben, dass sich jeder Einzelne für christliche Werte in unserer Gesellschaft einsetzen kann, auch wenn diese heutzutage oft als nicht mehr zeitgemäss gesehen werden.

Besonders Nationalrätin Verena Herzog sprach diese Problematik an. Die Leitfrage ihres Referats lautete: «Das goldene Kreuz auf der Bundeshauskuppel: Leitendes Symbol oder nur architektonischer Schmuck?». Das Kreuz solle nicht einfach das Bundeshaus verschönern, sondern uns daran erinnern, dass Gott über uns und unseren Entscheidungen stehe. Doch leider würden christliche Symbole immer mehr in den Hintergrund gedrängt. So störten sich auch immer mehr Schweizer am christlichen Text von Nationalhymne und Bundesverfassung. Obwohl sich vier nationale politische Parteien auf christliche Grundwerte beriefen, werde es immer schwieriger, Mehrheiten für christliche Themen zu finden. Darum sei es heute besonders wichtig, auch öffentlich zum christlichen Glauben zu stehen und weiterhin an den christlichen Werten als Basis unserer Gesellschaft festzuhalten.

Ganzer Artikel: https://www.cft.ch/de/publikationen/artikel/cft-jahreskonferenz-2019