Leserbrief: Volk hat Vertrauen

Quo vadis FDP?


Es ist unverständlich! Oder ist es symptomatisch, dass  Politiker aus einer sogenannten Wirtschaftspartei gegen ein Controlling durch den Souverän wettern? Es ist doch heutzutage offensichtlich, dass ein Controlling sowohl in der Politik als auch in der Wirtschaft dringend notwendig ist. Wenn bisher das Volk meistens mit grosser Mehrheit Budget und Steuerfuss gutgeheissen hat, heisst das doch nicht, dass es in der Zukunft so bleiben wird und auf ein Controlling verzichtet werden soll. Die Budget- und Steuerfussabstimmung als „Misstrauen“ zu bezeichnen, erscheint mir eine schräge Sichtweise. Wenn die finanzpolitischen Leitlinien stimmen, ist eine solche Abstimmung auch eine Bestätigung für die Arbeit des Stadt- und des Gemeinderats. Controlling, das weiss jeder, der von Wirtschaft etwas versteht, sollte nicht erst dann eingeführt werden, wenn etwas entgleist, sondern muss auch in guten Zeiten immer aufrecht erhalten bleiben. Dieser kleine Mehraufwand ist es wert. Das wussten frühere Generationen. Wohin führt uns diese neue FDP-Politik?

Verena Herzog, SVP-Gemeinderätin